Aktuelles

Archiv  

Diskussionsforum 

Gästebuch

Kontakt

Links

Mitgliedsantrag

Programmübersicht KBS

QSL-Karten KBS

Quizfragen von KBS

Rätselseite

Startseite

TV-Tipps

Veranstaltungen

zum Mitgliederbereich

                                          

 

 

 

TV - Tipps zum Thema Korea:

In der deutschsprachigen Medienlandschaft werden ab und zu Filme über Korea ausgestrahlt. Informationen zu solchen Ausstrahlungen finden sich hier:

Im oberen Teil dieser Seite sind die Sendungen nach Ausstrahlungsdatum sortiert, mit einem Klick auf den Sendetitel erfahren Sie mehr über die Sendezeit(en) und Programminhalt (soweit vorhanden).


30.01.2010 - 02:55 bis 04:25 Uhr

ZDF : Der Fluch des dunklen Sees

koreanischer Spielfilm von 2003 ( Originaltitel Cheon nyeon Ho / The Legend of Evil Lake)


 

30.01.2010 - 21:45 bis 22:15

EinsExtra: Wie der Gartenzwerg nach Korea kam

Der Film begibt sich auf die Spuren deutscher Auswanderer rund um den Globus. In der Mainzer Straße in Namhae in Südkorea ist alles deutsch: die Häuser, die Menschen, die Gartenzwerge.

In Israel kann es auch nicht deutsch genug sein: Die 88-jährige Rosa Sobol feiert gern und besonders jeck Karneval im deutschen Altersheim in Tel Aviv. Der Förster Christoph Jaster rettet am Amazonas den Regenwald, Carmen Susenburger züchtet in Andalusien erfolgreich friesische Pferde, und der Bauer Holger Marbach hatte am Mount Kenia die Idee mit der Kamelmilch.

Ein Film von Volker Steinhoff, Cornelius Küssner, Birgit Virnich, u. a.


 

01.02.2010 - 16:$5 bis 17:40

ARTE: Die letzten Jäger des Eismeeres

Südkoreanische Dokumentation aus dem Jahre 2008

In Qaanaaq, im Südwesten Grönlands, ist der Klimawandel deutlich spürbar. Die stetig steigende Erderwärmung verkürzt die Jagdsaison der Inuit.

Den versierten Jägern bleibt immer weniger Zeit, Narwale zu erlegen, deren nährstoffreiche Haut zu den wichtigsten Lebensmitteln in der unwirtlichen Region des ewigen Eises zählt.

Qaanaaq ist einer der nördlichsten Orte der Welt. In diesem Dorf in der Arktis pulsiert das Leben trotz eisiger Kälte und unwirklich leuchtendem Polarlicht. Im Frühling wird der Weg zum Eismeer frei, und für die Inuit beginnt die Waljagd. Jetzt hört man rings um das Dorf das Hecheln der Schlittenhunde.

Nach jahrhundertealten bewährten Traditionen fahren die Inuit in Kajaks aufs Meer hinaus, um Narwale zu harpunieren, die in den ins Eis geschlagenen Atemlöchern nach Luft schnappen. Der erbeutete Wal wird sofort an Ort und Stelle geschlachtet. Als nährstoffreiche Delikatesse gilt die Walhaut, Maktaq genannt. Die Knochen der getöteten Beute lassen die Inuitjäger einfach zurück.

Wegen der stetigen Erderwärmung verkürzt sich die Jagdsaison für die Inuit, und es wird für sie immer schwieriger, den Zeitpunkt der Eisschmelze vorauszusagen. Doch die Jäger versuchen, sich dem veränderten Rhythmus - so gut es geht - anzupassen.


04.02.2010 - 20:50 bis 20:55

Ki.KA  Bernard

Spanien/Frankreich/Südkorea 2005/2008
Drehbuch: Screen 21

Regie: José Luis Ucha, Claudio Biern Lliviria

Produktion: BRB Internacional S.A., Screen 21

Klanggestaltung: Oscar Maceda Rodriguez

Regie: José Luis Ucha
Regie: Claudio Biern Lliviria

Drehbuch: Screen 21
Klanggestaltung Oscar Maceda Rodriguez
Produktion BRB Internacional S.A.
Produktion Screen 21
Produktion (EBS)
Produktion (M6)
Produktion (RG)

Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer.

Eigentlich will Bernard vor der Welt seine Ruhe haben. Der meist unfreiwillig komische und im Grunde eher grimmige Polarbär bringt sich von einer unangenehmen Situation in die nächste, und strapaziert dabei die Lachmuskeln der Zuschauer. Egal was Bernard anfasst, selten kommt er ohne ein blaues Auge, einen gequetschten Finger oder die völlige Bloßstellung vor sich und der Welt davon. Man könnte fast Mitleid mit ihm haben. Aber eben nur fast! Denn sobald bei ihm Selbstsicherheit und Neugier die Oberhand gewinnen, beginnt er seine Umgebung nach Lust und Laune zu piesacken. Zu den Opfern dieser Launen zählen Zack, die verschlagene Eidechse und Lloyd, der penetrant-naive Pinguin. Beide sind selbst nicht ohne und kommen Bernard in den absurdesten Situationen immer wieder in die Quere. Die alltäglichsten Aktivitäten wie Fotografieren, Golfspielen oder Einkaufen werden so für Bernard zu teils lebensgefährlichen Unterfangen. Bernard ist mit verschiedenen seiner Abenteuer heute zu sehen. In welche Situationen er dabei verstrickt wird, seht selbst!


06.02.2010 - 00:15 bis 02:00

RTL 2  : Das zerbrochene Schwert (Sword in the Moon - Originaltitel Cheongpung myeongwol)

Südkoreanischer Film 2003

 


13.02.2010 - 18:30 bis 19:00 Uhr

Phönix:

Wie der Gartenzwerg nach Korea kam

Der Film begibt sich auf die Spuren deutscher Auswanderer rund um den Globus. In der Mainzer Straße in Namhae in Südkorea ist alles deutsch: die Häuser, die Menschen, die Gartenzwerge.

In Israel kann es auch nicht deutsch genug sein: Die 88-jährige Rosa Sobol feiert gern und besonders jeck Karneval im deutschen Altersheim in Tel Aviv. Der Förster Christoph Jaster rettet am Amazonas den Regenwald, Carmen Susenburger züchtet in Andalusien erfolgreich friesische Pferde, und der Bauer Holger Marbach hatte am Mount Kenia die Idee mit der Kamelmilch.

Ein Film von Volker Steinhoff, Cornelius Küssner, Birgit Virnich, u. a.

 


 

17.02.2010 um 16:10 bis 18:30

ARD:  Frauenfußball-Länderspiel

Deutschland - Nordkorea / Übertragung aus Duisburg im Rahmen von Sportschau live